gestaltet von Helmut Wolf

 


 Eichenholz

Standort: im Wald nach der Eisenbahnunterführung

aufgestellt im Jahr 2014

 


 

 


Die Läuferin


Der Künstler zu seinem Werk:  " Die Figur aus Einchenholz mit ca. 200 kg symbolisiert eine seit Menschengedenken schnelle Form der Fortbewegung:
                                                     das Laufen. Mit ihr kann der Mensch an seine köperliche Grenzen gehen, um so auch einen Ausgleich für Geist und
Seele zu schaffen."


Ausblick von der Unterführung.


Die große Überraschung: Die Waldläuferin ist Betti Schmidt, die bekannte Läuferin aus Rednitzhembach




In Beratzhausen wurde es gefertigt


Die Künstler mit Bürgermeister, Kulturbeauftragter und Laudatorin


Viele interessierte Besucher


Petra Bauer sorgt für Essen und Trinken





Bürgermeister Spahl mit Ursula Bolck-Jupp, die den Besuchern die Kunstwerke erklärte

FooterKontakt.png